Kino-Tipp

Drei Generationen der „Familie Brasch“

Marion Brasch in einer Szene des Films "Familie Brasch"

Marion Brasch in einer Szene des Films "Familie Brasch"

Foto: - / dpa

Drei Generationen der Familie Brasch hat Regisseurin Annekatrin Hendel in ihrem Dokumentarfilm porträtiert . Vater Horst war Antifaschist und jüdischer Katholik, der die DDR nach dem Krieg mit aufbaute. Seine Frau Gerda wurde in dem Arbeiter-und-Bauern-Staat nie heimisch. Sohn Thomas avancierte zum Literaturstar. Seine Brüder Peter und Klaus sahen den real existierenden Sozialismus kritisch. Zu Wort kommen auch Katharina Thalbach und Christoph Hein.

„Familie Brasch – Eine deutsche Geschichte“ D 2018, 103 Min., ab 6 J., R: Annekatrin Hendel, D: Marion Brasch, Katharina Thalbach, Christoph Hein, Bettina Wegner, im Metropolis;
www.familie-brasch-film.de