Öffentlichkeitsfahndung

18-Jähriger überfallen: Polizei sucht Täter mit Fotos

Der junge Mann war in Volksdorf ausgeraubt und mit einer Waffe bedroht worden. Es gibt Aufnahmen von den Tätern.

Hamburg. Nach einem Überfall auf einen 18-Jährigen im April dieses Jahres fahndet die Polizei Hamburg jetzt mit Bildern aus einer Überwachungskamera öffentlich nach den vier bislang unbekannten Tätern.

Das 18 Jahre alte Opfer war am 18. April dieses Jahres um 22 40 Uhr an der Haltestelle Frankring in Volksdorf aus dem Bus der Linie 174 ausgestiegen und auf dem Weg zu seiner Wohnanschrift von zwei Männern angesprochen worden. Diese fragten ihn zunächst nach einer Zigarette und der Uhrzeit. Nachdem der junge Mann den beiden eine Zigarette übergeben hatte und seinen Weg fortsetzen wollte, wurde er von einem der beiden festgehalten.

Täter raubten iPhone, Airpods-Kopfhörer und Geldbörse

Gleichzeitig kamen zwei weitere Männer hinzu, von denen einer mit einer Schusswaffe bewaffnet war. Während der 18-Jährige mit der Schusswaffe bedroht wurde, durchsuchten die Täter ihn und raubten ihm sein iPhone 8, seine AirPods-Kopfhörer und sein Portemonnaie.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat der zuständige Ermittlungsrichter nun eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera angeordnet.

Wer Hinweise zu den abgebildeten Personen geben kann, meldet sich bitte unter der der Rufnummer 040/4286-56789 oder wendet sich an Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.