Öffentlichkeitsfahndung

Einbruch und EC-Karten-Betrug: Polizei sucht diesen Mann

Diese Foto vom mutmaßlichen Täter entstand in Aarhus in Dänemark

Diese Foto vom mutmaßlichen Täter entstand in Aarhus in Dänemark

Foto: Polizei

Nach einem Einbruch in einer Anwaltskanzlei in Schwarzenbek hob dieser Mann in Dänemark Geld mit einer gestohlenen EC-Karte ab.

Schwarzenbek. Staatsanwaltschaft und Polizei fahnden mit einem Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher und Betrüger. Bereits über Weihnachten, vom 23. bis zum 27. Dezember 2017, ist mindestens ein Täter in eine Rechtsanwaltskanzlei in Schwarzenbek eingebrochen und hat dort neben zahlreichen Wertgegenständen auch eine EC-Karte gestohlen.

Kurz nach der Tat hob ein unbekannter Mann mit dieser Bankkarte hauptsächlich in Hamburg-Bergedorf mehrere Tausend Euro ab. Somit vermuten die Ermittler, dass der Tatverdächtige aus diesem Bereich stammt. Um den Jahreswechsel herum hob der Unbekannte auch Geld in Aarhus in Dänemark ab. Dabei wurde er von eine Überwachungskamera gefilmt.

Mit diesen Bildern fahnden nun Ermittler nach dem mutmaßlichen Betrüger. Die Polizei schätzt den gesuchten Mann auf etwa 50 bis 60 Jahre und vermutet, dass er zwischen 1,65 und 1,70groß ist. Zudem ist er offenbar Brillenträger.

Hinweise zur Identität des Gesuchten nimmt die Polizei in Schwarzenbek unter der Telefonnummer 04151/88 94-0 entgegen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.