Ithaca

Bei Rüden kommt es auf die Höhe an

Ithaca. Im Leben eines Mannes geht es ja oft darum, wer der stärkere, klügere und größere ist. Das ist bei männlichen Hunden offenbar gar nicht anders, wie eine aktuelle Untersuchung der privaten Cornell University aus dem US-Bundesstaat New York jetzt nahelegt. Die Wissenschaftler haben nämlich Rüden beim Urinieren beobachtet. Dabei fanden sie wirklich Erstaunliches heraus: Kleine Rüden heben ihr Bein höher als größere Hunde. So geben sie offenbar vor, größer, dominanter und damit konkurrenzfähiger zu sein, als sie in Wirklichkeit sind. Manche Rüden seien beim Wasserlassen sogar fast umgefallen, nur um einen möglichst hohen Punkt am Laternenmast zu erreichen, berichten die Forscher in einer Mitteilung. Auch bei männlichen Hunden gilt also offenbar oft: mehr Schein als Sein.