Wissenschaft

Richtige Reaktion in der Badewanne üben

Pusten Ein Reflex bei unerwartetem Kontakt mit Wasser kann Leben kosten. „Wenn man ins Wasser fällt, hat der Mensch die Angewohnheit, ganz kurz Luft zu holen und anzuhalten“, erklärt DLRG-Sprecher Achim Wiese. So kann Wasser in die Atemwege kommen. „Mit Kindern kann man schon in der Badewanne oder unter der Dusche üben, indem man ihnen ein bisschen Wasser ins Gesicht spritzt und die Kinder sollen versuchen, nicht die Luft anzuhalten, sondern zu pusten“, sagt Wiese. Wenn Kinder dieses Verhalten frühzeitig lernten, würde das irgendwann zum Automatismus. „Wenn ein Kind dann wirklich ins Wasser fällt“, so Wiese, „dann pustet es zunächst einmal aus.“