Live

Speisen wie im Süden Spaniens

Alsterpark Restaurant lädt bei „Tapas y Vinos“ am 27.7. zu einem geselligen Abend

Tapas? Lecker! Für die Spanier gelten sie eher als Appetithäppchen, bevor das richtige Essen ansteht. Eigentlich kommen sie aus dem Süden Spaniens, und vor allem in Andalusien werden die Tapas als kleiner Snack gratis gereicht, sobald man sich ein Getränk bestellt.

Ganz so ist es im Restaurant Alsterpark nicht. Weil es zurzeit auch in Hamburg-Fuhlsbüttel fast so heiß ist wie in Spanien, laden die Restaurantbetreiber Julia und Nic Hoche passend dazu am Freitag, 27.7., nach längerer Pause wieder zu „Tapas y Vinos“ im Alsterpark. Gäste kommen an einer langen Tafel in Weiß zu einem geselligen Abend zusammen. Es gibt kalte und warme Tapas, die aus Fisch, Fleisch und Gemüse bestehen oder auch mal ein Stückchen Tortilla sein können. Die Speisen kosten pro Person 34,50 Euro; dazu erklingt spanische Musik, und es fließt Rioja vom Fass (0,5 l zu 12,50 Euro)

Eine Theorie besagt übrigens, dass der Name „Tapas“ etwas mit dem Wort „tapar“, zu Deutsch „abdecken“, zu tun habe. Demnach habe man Getränke mit kleinen Tellern oder Bierdeckeln bedeckt, um zu verhindern, dass Sand, Fliegen oder etwas anderes unerwünscht ins Glas gelangen könnte. Und jene Tellerchen konnten auch mit Schinken oder Käse gefüllt sein. Die Bandbreite ist groß.

„Tapas y Vinos“ Fr 27.7., 19,00, Restaurant Alsterpark (U Fuhlsbüttel), Brombeerweg 12c, Preis 34,50., Anmeld.: T. 59 65 34, info@alsterpark.de