Hamburg

Einzelhandels-Chefin fordert attraktivere Mönckebergstraße

Hamburg. Sorgen um die Shopping-Stadt Hamburg: Die Chefin des Einzelhandelsverbands Nord, Brigitte Nolte, hat die Stadt im Abendblatt-Interview aufgefordert, mehr für die Anziehungskraft der City zu tun. Seit Jahren stagnierten die Umsätze im stationären Einzelhandel, während der Onlinehandel deutlich zulege. „Wir machen es den Besuchern oft nicht leicht“, sagte Nolte. Vor allem die Mönckebergstraße und der Gerhart-Hauptmann-Platz müssten „deutlich attraktiver“ werden. Außerdem sollte es bei den verkaufsoffenen Sonntagen mehr Flexibilität geben.

Seite 6 Das Nolte-Interview