Live

Ein Tempel des Dooms

Metal im Molotow? Kommt selten vor, ist aber im Fall des Konzerts von Pallbearer am 13. Juli sehr willkommen. Auf bisher drei Alben (zuletzt 2017 auf „Heart­less“) zeigt die vor zehn Jahren in Little Rock, Arkansas gegründete Band einen interessanten Spagat zwischen traditionellem Doom Metal Marke Cathedral und modernem Progressive Rock: kellertiefe Riffs, turmhoch geschichtete Arrangements. Selten schön.

Pallbearer Fr 13.7., 20.00, Molotow
(S Reeperbahn), Nobistor 14, Karten zu 17,80 im Vorverkauf; www.pallbearerdoom.com