Wissenschaft

Alternativen zu Medikamenten

Insel Alternativen zu den medikamentösen Verfahren gebe es laut den Experten nicht. Schließlich könne man Pollen – außer im Hochgebirge oder auf Hochseeinseln – kaum aus dem Weg gehen.

Hausmittel Ursula Sellerberg vom Bundesapothekerverband nennt zwar klassische Tricks wie Pollengitter, abendliches Haarewaschen und das Verbannen der Alltagskleidung aus dem Schlafzimmer. Jörg Kleine-Tebbe vom Berliner Allergie- und Asthma-Zentrum Westend aber hat Zweifel: „Ob das hilft, ist nie systematisch untersucht worden.“ Auch bei Naturheilmitteln wie Schwarzkümmelöl oder Homöopathika glaubt er eher an einen Placebo-Effekt, denn bei Heuschnupfen sei der natürliche Verlauf sehr variabel. „Mal fliegen mehr Pollen, mal weniger“, sagt der Allergologe.