Titel

Das schwerste Spiel

Am liebsten würde Joachim Löw wohl dem Trubel entfliehen. Vielleicht einen Espresso im Morskoy Bereg trinken. An Sotschis Strandpromenade spazieren gehen. Und sich sogar kurz an einen Laternenpfahl lehnen und die Sonne über dem Schwarzen Meer genießen.

All dies hat sich der Genussmensch Löw gegönnt. Und all das wird Deutschlands Bundestrainer so schnell nicht wieder machen. Klar, er hat kaum Freizeit rund ums Schweden-Spiel. Aber es hat den 58-Jährigen erschreckt, was aus seinem Privatvergnügen nach dem 0:1 gegen Mexiko öffentlich gemacht wurde. Löw hat es sich abgewöhnt, während Turnieren Zeitungen zu lesen. Er schaut auch nicht „Sky Sport News HD“, wo ein Reporter den ganzen Tag an jenem Laternenpfahl wartet, an dem Löw von einem Fotografen „gestellt“ wurde.

Gewinnt Löw gegen Schweden, bleibt er der erfolgreichste Nationaltrainer und darf weiter an jedem Laternenpfahl Russlands vom Titel träumen. Verliert er, wird er sehr bald sehr viel Zeit zum Espressotrinken haben.

Seite 35 Berichte zur deutschen Elf

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.