Artenschutz

Zahl der Jaguare in Mexiko um 20 Prozent gestiegen

Berlin. Die Zahl der Jaguare ist in Mexiko in den vergangenen acht Jahren um 20 Prozent auf 4800 Tiere gestiegen. Das berichtet die Naturschutzorganisation WWF nach einer Zählung. Die Organisation führt den Zuwachs auf die Wiederaufforstung zerstörter Wälder und ein Schutzprogramm für die Tiere zurück. Auch eine verbesserte Zählmethode habe zu dem Anstieg beigetragen, hieß es. Der Jaguar ist laut WWF stark bedroht. Nur noch 64.000 von ihnen lebten weltweit heute in freier Wildbahn.