Live

„Lost In The Living“

Oisin (Tadgh Murphy) ist Musiker. Zusammen mit seiner Band kommt er für einige Konzerte nach Berlin, weil sie neugierig auf das sagenhafte Nachtleben der Metropole sind. Alles verläuft gut, bis Oisin bei einem der Konzerte völlig ausflippt. Plötzlich überwältigen ihn der Schmerz über den Tod seiner Mutter und die Wut auf seinen Vater, der die Familie verlassen hat. Die junge Berlinerin Sabine (Aylin Tezel) zeigt ihm auch ruhige Orte, aber Oisin bleibt gefährdet.

„Lost In The Living“ IRL/D 2015, 77 Min., ab 12 J., R: Robert Manson, D: Tadgh Murphy, Aylin Tezel, Liam Carney, täglich im Schanzenkino 73; www.darlingberlin.de/lost-in-the-living.html

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.