Mensch

Diese Museen machen beim Sehbehindertentag mit

4. Juni, 14–17 Uhr, Altonaer Museum: Führung mit der Möglichkeit, Exponate zu ertasten – zum Beispiel die Vierländer Kate mit ihren Werkzeugen.
5. Juni, 11 Uhr, Hamburger Kunsthalle: Vorstellung der Audiofassung des Sammlungskatalogs.
5. Juni, 16 Uhr, Museum für Kunst und Gewerbe: Die Führung durch die Instrumentensammlung gibt einen Einblick in diese musikalische Welt, die auch akustisch erlebbar wird.
6. Juni, 13–14.30 Uhr und
15–16.30 Uhr, Museum der Arbeit: Workshop „Erlebnis Buchdruck“in der Buchdruckwerkstatt.
7. Juni, 14 Uhr, Polizeimuseum. Besucher erfahren Interessantes aus der Polizeigeschichte, ertasten u. a. einen Hubschrauber.
8. Juni, 11 Uhr, HSV-Museum. Bei der Führung erleben die Besucher die Geschichte des Fußballvereins und lüften die letzten Geheimnisse des HSV.
8. Juni, 14 Uhr, Internationales Maritimes Museum. Auf neun Decks erleben die Besucher, wie die Natur den Menschen herausfordert, lernen etwas über Navigation und Kriege auf See, Schiffsbau.

Anmeldung zu den Führungen bei Melanie Wölwer,
Tel.: 20 94 04 29, E-Mail: m.woelwer@bsvh.org
Weitere Informationen:
www.sehbehindertentag.de