Lüttich

Terror in Lüttich? 36-Jähriger erschießt drei Menschen

Lüttich. Und wieder Belgien: Ein 36 Jahre alter Mann hat gestern in Lüttich drei Menschen getötet, bevor er selbst erschossen wurde. Die Sicherheitsbehörden gehen von einem Terroranschlag aus. Der Täter – ein verurteilter Kleinkrimineller, der vom Gefängnis Freigang bekommen hatte – war mit einem Messer von hinten auf zwei Polizistinnen zugestürmt. Er stach auf sie ein, entriss ihnen die Schusswaffen und tötete beide. Anschließend erschoss er einen Mann in einem geparkten Auto und nahm in einer Schule eine Frau als Geisel. Schließlich tötete ihn die Polizei bei einem Feuergefecht.

Seite 4 Er soll „Allahu Akbar“ gerufen haben