A 215

Schüsse auf der Autobahn: Polizei fahndet nach Porschefahrer

Hintergrund des Angriffs auf einen 30-Jährigen ist ein Streit zwischen zwei Familien. Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Kiel.  Nach Schüssen auf der Autobahn 215 fahndet die Polizei nach einem Porsche-Fahrer. Der 38-Jährige werde noch gesucht, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Auch der Aufenthaltsort des Sportwagens mit Verdener Kennzeichen sei den Ermittlern noch unbekannt. Der Mann soll am Montagabend bei voller Fahrt auf ein anderes Auto geschossen haben. Bei einer Verfolgungsjagd in Richtung Kiel habe der Fahrer zudem immer wieder versucht, den Wagen eines 30-Jährigen abzudrängen, wobei dieser beinahe die Kontrolle über sein Auto verloren habe.

Hintergrund des Vorfall ist nach Polizeiangaben ein Streit zwischen zwei Familien. Die „Kieler Nachrichten“ berichteten am Mittwoch unter Berufung auf Ermittlerkreise, Auslöser für den Streit soll eine blutige Auseinandersetzung im Februar sein, bei der in Flensburg ein Mann schwere Kopfverletzungen erlitten habe. Seither sei es wiederholt zu gewalttätigen Zwischenfällen gekommen. Die Mordkommission sucht nach Zeugen des Vorfalls auf der A215.