Berlin/London

Brexit-Minister schließt späteren Austritt „definitiv“ aus

Berlin/London.  Der britische Brexit-Minister David Davis hat allen Spekulationen über einen längeren Verbleib in der EU eine klare Absage erteilt. Großbritannien werde am 29. März 2019 aus der EU austreten, alles andere sei „Wunschdenken“, sagte Davis dem Abendblatt. Die Übergangsphase, auf die sich London und Brüssel verständigt hätten, dauere bis zum 31. Dezember 2020. „Danach endet sie definitiv.“

Zum Abschluss werde London „zwischen 35 und 39 Milliarden Pfund“ an die EU zahlen. Der Minister versicherte, dass EU-Ausländer nach dem Brexit in Großbritannien bleiben dürften.

Seite 5 Das große Interview