Live

Symphoniker widmen sich Mozart

Mozarts Stücke werden allzu oft verniedlicht, und oft wird vergessen, dass hinter seiner Musik auch Tiefgründigkeit, Hintersinniges und vielleicht sogar etwas Idealistisches stecken. Denkt man an seine Beziehungen zu den Freimaurern in Österreich, die visionäre und aufklärerische Ideale vertraten und Kritik an Kirche, Aristokratie und Ungerechtigkeit übten, dann liegt diese Vermutung nah.

Aus diesem Grund widmen die Symphoniker Hamburg am 4. Mai einen ganzen Abend den Kompositionen des berühmten Österreichers. Mit dabei sind die Pianisten Elena Bashkirova und Denis Kozhukhin. Die beiden Solisten kennen sich, beide haben schon mit dem im Vorjahr gestorbenen Symphoniker-Chefdirigenten Sir Jeffrey Tate in Konzerten für Jubel gesorgt. Diesmal übernimmt der in Venezuela geborene Dirigent Domingo Hindoyan als Gast die Leitung des Orchesters.

Symphoniker Hamburg mit Elena Bashkirova und Denis Kozhukhin Fr 4.5., 19.30, Laeiszhalle (U Gänsemarkt), Johannes-Brahms-Platz, Karten zu 14,30 bis 72,30 im Vvk.; www.elbphilharmonie.de

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.