Live

Krasses Kultur-Festival

Aus zwei Veranstaltungen wurde eine: Die Festivals „KRASS“ des Regisseurs Branko Šimić und das Jugendtheaterfestival „Youngstar“ der Dramaturgin Eva Maria Stüting haben fusioniert. Das „KRASS Kultur Crash Festival“ vom 3. bis zum 13. Mai auf Kampnagel soll Erwachsene und Jugendliche anregen, sich künstlerisch mit der transkulturellen Gesellschaft auseinanderzusetzen.

Šimić eröffnet am 3.5. mit seiner Uraufführung von „Protest Portraits“ (auch 4./5.5., je 20 Uhr, K2) das Festival. Der bosnische Regisseur skizziert in seiner neuen Arbeit den kroatischen Kollegen Oliver Frljić, den iranischen Musiker Shahin Najafi und die russische Pussy-Riot-Aktivistin Mascha Alechina. Alle werden wegen ihrer Kunst in ihrer Heimat verfolgt oder bedroht, alle sind bei „KRASS“ präsent. Außer Theater und Performance bietet das Festival, mit 70.000 Euro gefördert von der Kulturbehörde, Poetry-Slam, Filme, Konzerte und Workshops.

„KRASS Kultur Crash Festival“ Do 3.–So 13.5., Kampnagel (Bus 172/173), Jarrestr. 20–24, Karten zu 15,- bis 37,-; www,.kampnagel.de