Live

Geliebt in halb Belgien

Pop Mit ihrer Vielseitigkeit in Stil – Soul, Rock, Pop, Blues – und Gesang und Können an diversen Instrumenten erinnert die Belgierin Trixie Whitley auf den Alben „Fourth Corner“ (2013) und „Porta Bohemica“ (2015) an die Schweizer Künstlerin Sophie Hunger – und zumindest in Flandern ist sie ähnlich populär, die Wallonen ignorieren sie komplett. Selber schuld.

Trixie Whitley Mi 9.5., 20.30, Nochtwache
(S Reeperbahn), Bernhard-Nocht-Straße 69a, Karten zu 19,40 im Vvk.; www.trixiewhitley.com