Wissenschaft

Die Ablenkungsquelle schlechthin

Medien Eine intensive Mediennutzung sei bei Prokrastination die Ablenkungsquelle schlechthin. Das ist Ergebnis einer 2016 veröffentlichten Studie der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

Scheinwelt Wer vor einer Tätigkeit sitze und nicht weiterkomme, beschäftige sich oft mit Computer oder Smartphone. „Daraus kann sich sogar ein Suchtkreislauf ausbilden“, sagt Psychologe Prof. Manfred Beutel. Auch hier unterscheide sich das Verhalten von Mann und Frau. Während Frauen eher in sozialen Netzwerken unterwegs seien, tendierten Männer dazu, mit Videospielen in Scheinwelten abzutauchen.