Sydney

Zwölfjähriger bucht heimlich Bali-Urlaub

Sydney. Dass Kinder ein Nein nicht gerne hören, ist nicht ungewöhnlich. Doch ein junger Australier war so verärgert, als seine Familie in den Ferien nicht verreisen wollte, dass er kurzerhand für sich allein einen Urlaub buchte. Drew schnappte sich heimlich die Kreditkarte seiner Mutter, recherchierte, welche Fluglinie bei Flugreisen keinen Brief der Eltern verlangte, und buchte eine Reise nach Bali, wie er nun einem australischen Sender erzählte. Am Flughafen checkte er am Automaten ein und im Hotel auf Bali sagte er, seine Familie käme gleich nach – und schon bekam er die Zimmerschlüssel. Seine Eltern ahnten davon nichts und meldeten ihren Sohn voller Sorge als vermisst. Die Polizei machte Drew schließlich ausfindig. Der Mutter blieb nichts anderes übrig, als selbst auch einen Flug zu buchen und ihren kleinen Weltenbummler wieder abzuholen.