EL-Regional

Der Masterplan

Mithilfe einer Spende des Fördervereins Klövensteen in Höhe von 98.500 Euro
wurde der Masterplan finanziert. Erstellt hat ihn die Berliner Werbeagentur dan pearlman in Zusammenarbeit mit dem Revierförster, dem Gehege-Leiter und dem Bezirk Altona.

Der Masterplan ist als Grundlage zur Diskussion über die Entwicklung des Geheges gedacht. Das 31-seitige Konzept schlägt den Umbau zum Naturwildpark mit Wolfswald, Sinnesgarten, zahlreichen Beobachtungszonen sowie einem Waldcampus vor. Kosten: bis zu 33 Millionen Euro.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.