Hygiene

WC-Gebläse pusten ganze Keim-Kolonien auf die Hände

Storrs. Handtrockner sind umweltfreundlicher als Papiertücher – aber nicht unbedingt gesünder, wie eine Studie der University of Connecticut zeigt. Demnach können die Gebläse Bakterien und andere Überbleibsel, die beim Spülen mit geöffneter Kloschüssel bis zu 4,5 Meter weit geschleudert werden, aufsaugen und auf die frisch gewaschenen Hände pusten. Die Forscher ließen die Trockner auf Petrischalen blasen, wo bis zu 60 Keim-Kolonien wuchsen – im Vergleich zu nur einer Kolonie bei gebläsefreier WC-Luft.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.