Neue Horizonte

Baikonur „Horizons“ (Horizonte) – so heißt die zweite, knapp fünf Monate dauernde ISS-Mission des deutschen Astronauten Alexander Gerst. Der 41-Jährige soll voraussichtlich am 6. Juni vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan starten. Mit ihm reisen der Russe Sergej Prokopjew und die US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor.

Kommando In der zweiten Hälfte seines Aufenthalts wird Gerst das Kommando an Bord der Internationalen Raumstation übernehmen. Damit wird er der erste deutsche und der zweite europäische ISS-Kommandant sein.

Versuche Deutsche Universitäten, Forschungseinrichtungen und Firmen steuern rund 35 Experimente zur Mission bei. Sie sollen Fragen aus Biologie und Medizin beantworten.