Peking

Eisbrecher

Peking. Sie spreizt die Arme, atmet tief ein und springt in das eisige Loch eines zugefrorenen Sees. Diese Frauen in Chinas nordöstlicher Provinz Liaoning würden müde lächeln, wenn sie wüssten, wie in Deutschland diese Woche über ein paar Minusgrade gestöhnt wurde. Eisschwimmen hat in dem Land Tradition, in vielen Städten treffen sich täglich Männer und Frauen, die sich von dieser Extremvariante der Kneipp-Therapie gute Gesundheit versprechen. Für sie ist der Winter die schönste Zeit des Jahres. Möge er noch lange andauern – in China.