Lüneburg

Polizei fahndet mit Phantombild nach Handy-Räuber

Der Unbekannte hatte mit einem Komplizen im Februar einen 19-Jährigen mit einer Schusswaffe bedroht und sein Smartphone geraubt.

Lüneburg. Bereits vor einer Woche wurde ein 19-Jähriger in Lüneburg in der Jägerstraße überfallen. Laut Polizei war er am 22. Februar gegen 21.30 Uhr dort zu Fuß unterwegs, als er von zwei Männer aufgehalten und beraubt wurde.

Einer der Täter soll das Opfer mit einer Schusswaffe bedroht und getreten haben, das Duo nahm das Handy des Jugendlichen an sich und entfernte sich zunächst zu Fuß in Richtung Schnellenberger Weg. Unmittelbar nach dem Verschwinden der Täter soll ein schwarzer Pkw von dort weggefahren sein, die Polizei schließt einen Zusammenhang mit der Tat nicht aus.

Der 19-Jährige wurde nicht verletzt, die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 041 31 - 83 06 22 15.