Titel

Die Zustellerin

Nachts um halb zwei heißt es aufstehen für Sonja Jänicke-Frickmann. Der Arbeitstag – oder genauer: die Nachtschicht – als Teamleiterin für die Zustellung des Hamburger Abendblatts im Bereich Alsterdorf beginnt in einer halben Stunde. Schon seit 20 Jahren arbeitet die gebürtige Hamburgerin in diesem Bereich, auch ihre Mutter ist seit über 40 Jahren dabei. Etwa 6000 Zeitungen werden nun hoffentlich pünktlich in den Laden an der Alsterdorfer Straße geliefert und müssen sortiert, kontrolliert und auf die vielen Zusteller verteilt werden.

So hart wie jetzt in der Eiseskälte war es nur selten. „Momentan haben wir so viele Krankmeldungen, dass ich auch mal selber mitlaufen muss“, sagt die 42-Jährige. In den letzten Nächten sei das nur mit zusätzlich zwei Thermostrumpfhosen zu bewältigen gewesen.

In ihrer Freizeit unternimmt die dreifache Mutter am liebsten etwas mit ihren Kindern. Ob es dann zum Tanzen oder einfach auf einen Stadtbummel geht: Sonja Jänicke-Frickmann genießt diese Zeit. „Die Kinder sind mein Leben!“ Heute steht zum Beispiel der 18. Geburtstag ihrer Tochter an.