Othmarschen

Historikerin informiert über einzigartiges Gartenreich

„Ein Traum wird Wirklichkeit: Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich“: Unter diesem Titel steht der Vortrag der Historikerin Katrin Schmersahl. Am Mittwoch, 7. März, wird sie von 19 Uhr an im Jenisch-Haus, Baron-Voght-Straße 50, erwartet. Auf Einladung des Vereins Freunde des Jenischparks spricht sie über das in dieser Form einzigartige Gartenreich Dessau-Wörlitz, das seit 18 Jahren zum Weltkulturerbe der Unesco zählt. Dabei geht sie natürlich auch auf den Urheber und seine Idee ein. Leopold Friedrich Franz übernahm 1758 die Regentschaft von Anhalt-Dessau und verwandelte in den nächsten vier Jahrzehnten sein kleines Fürstentum konsequent in einen Gartenstaat an der Elbe, in dem die Maximen der Aufklärung eine gewichtige Rolle spielten. Teilnehmer werden um eine kleine Spende gebeten. Eine Anmeldung ist nicht nötig.