Tornesch

Nach Hotelbrand sucht die Polizei Zeugen

Der ausgebrannte Anbau in Tornesch am Tag nach dem Feuer

Der ausgebrannte Anbau in Tornesch am Tag nach dem Feuer

Foto: Andreas Daebeler / HA

Beamte der Kripo ermitteln und bitten um Hinweise. Ursache für das Großfeuer im ehemaligen Gasthof Kröger Tornesch ist noch unklar.

Tornesch.  Kripo-Beamte suchen nach Spuren. Spuren, die auf die Ursache hindeuten können. Die Ursache des Großfeuers von Tornesch. In der Nacht zu Sonntag ist der ehemalige Gasthof Kröger zum Teil ausgebrannt.

„Aktuell liegen uns keine Hinweise auf eine Brandlegung vor“, sagt Polizeisprecher Lars Brockmann. Er betont jedoch, dass die Beamten noch ganz am Anfang ihrer Ermittlungsarbeit stehen.

Der Brand war gegen 3 Uhr in einem Anbau ausgebrochen. Kröger’s Gasthof, lange Jahre als Hotel und Restaurant genutzt, hatte bereits 2014 den Betrieb eingestellt. Zeitweise hatte der Kreis im Anschluss das Gebäude gemietet, um dort minderjährige Flüchtlinge unterzubringen. Zuletzt wurde dieser Gebäudeteil von einem Handwerksbetrieb als Lager genutzt. Er wurde durch das Feuer total zerstört.

Auch zur Schadenshöhe machte die Polizei am Montag keine Angaben. Diese stehe noch nicht abschließend fest. Ein weiterer Gebäudeteil, in dem acht Personen leben, wurde vom Feuer verschont. Die Bewohner blieben unverletzt. Das Hotelgebäude soll langfristig durch ein Tagungshotel ersetzt werden.

Brandort ist weiterhin gesperrt

Die Ermittler der Kripo haben den Brandort an der Ahrenloher Straße weiterhin beschlagnahmt. Rote Siegel der Landespolizei machen ungebetenen Gästen unmissverständlich klar, dass das Betreten der Ruine verboten ist. Weitergehende Untersuchungen in den kommenden Tagen sind nicht ausgeschlossen, heißt es seitens der Polizei.

Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen, die Angaben zur Entstehung des Brandes machen können oder Personen in der Nähe des Objektes beobachtet haben, die sich verdächtig verhielten. Derartige Hinweise nimmt die Kripo Pinneberg unter der Telefonnummer 04101/20 20 entgegen.