Hilfen für Lettland und Litauen

Suppenküchen: 81.700 Euro spendeten Abendblatt-Leser

Gast der Suppenküche der Johanniter J. Berzins in Riga, die von der Hamburger  Johanniter-Unfall-Hilfe unterstützt wird

Gast der Suppenküche der Johanniter J. Berzins in Riga, die von der Hamburger Johanniter-Unfall-Hilfe unterstützt wird

Foto: Janis Berzins

Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst bedanken sich für die großzügige Unterstützung

Nach dem Aufruf im Hamburger Abendblatt im Dezember 2017 haben unsere Leser den Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst insgesamt rund 81.700 Euro gespendet. Die Gelder werden für den Erhalt der Suppenküchen und der Einrichtungen für bedürftige Kinder in Lettland und Litauen eingesetzt.

„Wir sind begeistert von der großherzigen Spendenbereitschaft der Leser des Hamburger Abendblatts. Dank Ihnen werden die Bedürftigen in Riga auch in 2018 eine warme Mahlzeit erhalten. Wir freuen uns, unserer lettischen Schwesterorganisation Sveta Jana Palidziba das Geld zur Verfügung stellen zu können“, sagt Michael Weber, Regionalvorstand Hamburg der Johanniter-Unfall-Hilfe. Rund 24.000 Euro erhielt die Suppenküche der Johanniter in Riga. Die soziale Einrichtung, die schon mehr als 20 Jahre besteht, bietet 600 Bedürftigen täglich eine warme Mahlzeit und finanziert sich ausschließlich über Spendengeld.

Mit der Spende von fast 15.000 Euro wird der Litauische Samariterbund die Versorgung im Familienzen­trum in Kaunas verbessern. Der Ortsverbandsvorsitzende Detlef Hapke und der Litauenbeauftragte Gerd Prüfer werden auf Wunsch der Stadt Kaunas am 16. Februar an den Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit Litauens vor 100 Jahren teilnehmen und die freudige Nachricht persönlich überbringen.

„Im Namen des Malteser Hilfsdienstes Hamburg und im Namen der vielen alten und hilfsbedürftigen Menschen sowie der von uns betreuten Kinder in Litauen möchte ich allen Spendern ganz herzlich danken“, sagt Jörg Baumann, Auslandsbeauftragter der Malteser. „Erneut haben Sie äußerst großzügig gespendet und damit die Arbeit der litauischen Malteser ermöglicht. Ich weiß aus eigener Erfahrung vor Ort, wie unverändert wichtig und nötig Ihre Spende ist.“ Die Malteser freuen sich über eine Unterstützung in Höhe von rund 42.770 Euro für ihre sozialen Projekte in Litauen. (HA)