Hamburg

3-D-Druck und Nanotechnik: 30 Millionen für Spitzenforscher

Hamburg. Die Hansestadt setzt auf Zukunftstechnologien: Heute unterzeichnen Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) und die Fraunhofer-Gesellschaft eine Vereinbarung, wonach sie 3-D-Druck und Nanotechnik gemeinsam fördern wollen. Dazu wurden das Laser Zentrum Nord, Teile des Instituts für Laser- und Anlagensystemtechnik der TU und das Centrum für Angewandte Nanotechnologie in die Fraunhofer-Gesellschaft übergeführt. Die Stadt fördert deren Arbeit bis 2023 mit zehn Millionen Euro und kofinanziert außerdem mit 20 Millionen einen Neubau in Bergedorf.

Seite 2 Leitartikel Seite 13 Bericht