Hamburg

Frankreichs Parlamentschef im Bundestag: AfD applaudiert nicht

Hamburg. Die Parlamente von Deutschland und Frankreich wollen die Zusammenarbeit der Nachbarländer verstärken. Der Bundestag nahm mit den Stimmen von Union, SPD, FDP und Grünen eine Resolution an, in der eine Neuauflage des Élysée-Vertrags gefordert wird, der vor 55 Jahren die Freundschaft der beiden lange verfeindeten Länder besiegelt hatte. Der Präsident der französischen Nationalversammlung, François de Rugy, warnte im Bundestag zugleich vor Populismus. Er zersprenge Gesellschaften, bedrohe die Demokratie. Alle Fraktionen applaudierten ihm, nur nicht die AfD.

Seite 4 Neue Impulse für die EU