Wandsbek

38-Jähriger überfallen – wegen Käppi vom FC St. Pauli

Der unbekannte Täter ist kein Fan des Fußballvereins. Er griff sein Opfer plötzlich vor einem Einkaufszentrum in Wandsbek an.

Hamburg.  Seine Leidenschaft für den FC St. Pauli ist einem 38 Jahre alten Mann zum Verhängnis geworden: Wegen seines Käppis, das das Logo des Hamburger Fußballvereins ziert, wurde der Mann am Dienstagnachmittag von einem Unbekannten in Wandsbek überfallen und ausgeraubt.

Nach Angaben der Polizei saß der 38-Jährige um 16.25 Uhr vor einem Einkaufszentrum an der Wandsbeker Marktstraße – auf dem Kopf trug er sein Käppi vom FC St. Pauli. Dort wurde er von einem Mann auf die Kopfbedeckung angesprochen. „Der Unbekannte gab dem Geschädigten zu verstehen, dass er den Fußballverein nicht mögen würde“, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Unbekannte flüchtete mit dem Käppi

Unmittelbar danach attackierte der Unbekannte den 38-Jährigen und schlug auf sein Opfer ein. Als der FC-St.-Pauli-Fan zu Boden stürzte, schnappte sich der Täter das Käppi und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Das Opfer erlitt eine Gesichtsfraktur und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Eine Sofortfahndung der Polizei blieb erfolglos. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Der Täter ist 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank und trug eine schwarze Jacke, eine blaue Jeans und eine Kopfbedeckung. Zudem hatte er eine schwarze Sporttasche bei sich.

Die ermittelnden Kriminalbeamten bitten Zeugen, die den Täter gesehen haben oder Angaben zu ihm machen können, sich unter der Rufnummer 040.4286-56789 zu melden.