grippe

Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Virus

Osnabrück. Die Impfung mit einem Dreifachimpfstoff gegen Grippe wirkt aktuell nach Einschätzung von Experten nur bedingt. „Mehr als die Hälfte der bisher nachgewiesenen Influenza-Fälle wurde durch Influenza-B-Viren der Yamagata-Linie verursacht“, sagte eine Sprecherin des Robert-Koch-Instituts der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Diese seien in dem von den Kassen bezahlten Dreierimpfstoff nicht enthalten, im Vierfachimpfstoff gebe es eine solche Komponente. Die Kassen zahlen diesen meist nur für Hochrisikopatienten.