gesundheit

Stillen senkt späteres Diabetes-Risiko der Mütter

Chicago. Wenn eine Mutter ihr Baby stillt, senkt sie damit ihr späteres Diabetes-Risiko. Das zeigt eine Langzeitstudie über 30 Jahre, berichten Forscher vom US-Versicherer Kaiser Permanente im Fachblatt „Jama Internal Medicine“. Mütter, die sechs bis zwölf Monate stillten, hatten eine um 47 Prozent geringere Erkrankungswahrscheinlichkeit im Vergleich zu nicht stillenden Müttern. In der Gruppe der Mütter, die bis zu sechs Monate gestillt hatten, war die Gefahr um ein Viertel reduziert.