statistik

58 Menschen aus Nord- und Ostsee gerettet

Cuxhaven. 58 Menschen sind im vergangenen Jahr auf See von deutschen Seenotrettern aus der Gefahr geholt worden. Sie waren in der Nord- oder Ostsee in Not geraten. Insgesamt rückten die Einsatzkräfte der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mehr als 2000 Mal von einer ihrer 54 Stationen aus, wie Sprecher Christian Stipeldey am Dienstag in Cuxhaven sagte.