Mensch

Neues Naturkundeprojekt für Fünf- und Sechsjährige

Schon als Kind unternahm Annette von Karp mit ihrem Vater, einem Jäger, regelmäßig Ausflüge in den Wald und lernte so intensiv die heimische Natur und deren Tiere kennen. Dieses Wissen will die zweifache Mutter mit Unterstützung der Paul Jähn Stiftung und Kühling Stiftung kostenfrei an Kita-Kinder weitergeben. Ihr Projekt "Nettis Naturkinder" richtet sich an Mädchen und Jungen zwischen fünf und sechs Jahren. Die ausgebildete Jägerin bietet insgesamt drei Naturpädagogikkurse mit je zwölf Bildungseinheiten an. Für jede Kitagruppe mit bis zu sechs Kindern bedeutet das jeweils einen Tagesausflug pro Monat.

Mit einem Kleinbus fährt Annette von Karp zu unterschiedlichen Projektpartnern in der Metropolregion Hamburg. Mal erleben die Kinder und eine Kita-Erzieherin mit Annette von Karp den Wald mit einem Förster, mal pflücken sie Beeren, beobachten Tiere oder entdecken Kräuter. Am Ende des Jahres erhalten die Teilnehmer eine "Naturkinder Urkunde".

"Die Ausflüge sollen das Naturverständnis der Kinder wecken und sie sollen die Natur mit all ihren Facetten zu jeder Jahreszeit kennenlernen", beschreibt Annette von Karp ihr neues Projekt.

Für interessierte Erzieherinnen und Eltern gibt es am 25. Januar von 11–15 Uhr einen Infotag bei der Deutschen Wildtier Stiftung, Christoph-Probst-Weg 4, bei dem das Projekt "Nettis Naturkinder" vorgestellt wird.


Weitere Infos unter E-Mail: naturkinderhamburg@gmx.de, www.naturkinder-hamburg.de

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.