gericht

Erste Zeugin sagt im Loveparade-Prozess aus

Düsseldorf. Im Loveparade-Prozess hat die erste Zeugin berichtet, wie sie vor sieben Jahren in Duisburg in das tödliche Gedränge geriet. Eine Kette aus Polizisten habe sie am Verlassen des Geländes gehindert. Die Kette sei dann auseinandergerissen worden und das Gedränge habe zugenommen. „Der Druck war so stark. Ich bekam keine Luft. Man konnte sich nicht bewegen.“ Sie erwachte später im Krankenhaus. Bis zum vergangenen Jahr sei sie arbeitsunfähig gewesen.