Kriminalität

Bluttat in Wohnhaus: 39-Jähriger stirbt durch Prügel und Tritte

Bochum. Zwei Männer sollen in einem Wohnhaus in Bochum stark angetrunken einen 39-Jährigen zu Tode geprügelt und getreten haben. Wie die Obduktion ergeben habe, sei das Opfer nach schweren Verletzungen an Oberkörper und Kopf verblutet, hieß es am Montag. Die Polizei nahm kurz nach der Tat in der Nacht zu Sonntag zwei mutmaßliche Täter fest. Als Tatmotiv wird ein Beziehungsstreit vermutet.