Hamburg

Elbphilharmonie macht 542.000 Euro Gewinn

Hamburg.  Die Elbphilharmonie hat nicht nur die Menschen begeistert, sie hat auch Geld verdient: Sowohl die für den künstlerischen Betrieb zuständige Hamburg Musik gGmbH als auch die für die Vermietung der Säle zuständige Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft haben das Geschäftsjahr 2016/17, in das sich seit dem 11. Januar das neue Konzerthaus als zweite Spielstätte einfügt, mit unerwartet hohem Überschuss abgeschlossen. Die Hamburg Musik gGmbH weist ein vorläufiges Jahresergebnis von plus 542.000 Euro aus. Da nur mit einem Plus von 1000 Euro kalkuliert worden war, wurde die Planung um 541.000 Euro übertroffen.

Seite 15 Erwartungen übertroffen