Hamburg

Unbekannte bedrohen Taxifahrer und erbeuten Bargeld

Die Männer flüchteten nach der Tat. Eine Sofortfahndung der Polizei brachte keinen Erfolg. Zeugen gesucht.

Hamburg.  Zwei Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen einen Taxifahrer im Hamburger Stadtteil Winterhude bedroht und ausgeraubt.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, befand sich der 57 Jahre alte Taxifahrer mit seinem Fahrzeug an der Kreuzung Saarlandstraße Ecke Wiesendamm, wo er verkehrsbedingt halten musste. Unmittelbar nach dem Anfahren wurde er vom Straßenrand von einem der beiden späteren Täter herangewunken. Dieser setzte sich auf den Beifahrersitz, während sich zeitgleich eine zweite Person unmittelbar hinter den Fahrer auf die Rückbank setzte.

Eine Sofortfahndung der Polizei brachte keinen Erfolg

Die Männer nannten als Fahrtziel den Winterhuder Kai. Dort forderten sie den 57-Jährigen auf, bis zum Wendehammer zu fahren. Unvermittelt drückte der hinter dem Taxifahrer sitzende Täter diesem einen spitzen Gegenstand in die Seite und forderte von ihm die Herausgabe von Bargeld. Gleichzeitig forderte der zweite Täter den Fahrer auf, sich ruhig zu verhalten. Der 57-Jährige händigte den Tätern daraufhin 60 Euro aus, woraufhin die Männer in unbekannte Richtung flüchteten. Eine Sofortfahndung der Polizei brachte keinen Erfolg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben

Täter 1 (Beifahrer): männlich, südländisches Erscheinungsbild, 30 bis 35 Jahre , circa 1,80 Meter groß, normale Statur. Zur Tatzeit trug er eine blaue Winterjacke.

Täter 2 (Rücksitz):männlich , circa 30 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, normale Statur. Zur Tatzeit trug er eine dunkelrote Winterjacke.

Zeugen, die Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben (sowohl am Tatort als auch am Aufnahmeort Saarlandstraße Ecke Wiesendamm), werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.


© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.