HH mit Kindern

Der alte Hafen ist ein Abenteuer

Kitty Haug

Das Speicherstadtmuseum bietet jeden Sonntag spannende Rundgänge durch das historische Lagerviertel für die ganz Familie

Grauer Himmel und Nieselregen haben Hamburg im Winter fest im Griff. Das ist aber kein Grund, seine Freizeit im Wohnzimmer auf dem Sofa zu verbringen. Denn Bewegung an der frischen Luft tut gut, macht Spaß, und sind die Kleinen entsprechend geschützt, steht dem Wintervergnügen in der Stadt nichts im Weg wie etwa bei einem Rundgang durch die historische Speicherstadt.

Kinder sehen ihre Stadt meist aus einem anderen Blickwinkel als Erwachsene. Sie interessieren sich für die Geschichten in der Geschichte, für spannende Schleichwege, für alte Keller und Dachböden, aber auch für hohe Türme und geheime Gänge. Der Rundgang „Speicherstadt – Die Entdeckertour für Kinder“ führt Kinder in Begleitung Erwachsener entlang der Fleete und neogotischen Backsteingebäude und vermittelt Wissenswertes, zum Beispiel, was bei Ebbe, Flut und Sturmflut passiert und wie Quartiersleute auf alten Lagerböden gearbeitet haben. Zum Schluss gilt es, Störtebekers Schatz zu finden, hat der berüchtigte Pirat doch einen echten Schatz in der Speicherstadt versteckt.

Der 90-minütige Rundgang endet im Museum, das selbst einmal ein Lagerhaus war und in dem typische Arbeitsgeräte und Waren ausgestellt sind.

Rundgang: Speicherstadt – Die Entdeckertour für Kinder ab 6 J. in Begleitung Erwachsener, Sa 6.1., 13.00, So 7.1., 4.2., 4.3., 11.3., 18.3., jeweils 10.30, Treffpunkt: Im Speicherstadtmuseum (Bus 111), Am Sandtorkai 36, Karten 8,- (Erw.), 6,50 (Kind), Anmeldung unter T. 32 11 91 zu empfehlen
Speicherstadtmuseum: bis 28.2., Di–So 10.00–17.00, ab 1.3. Mo–Fr 10.00–17.00, Sa/So 10.00–18.00, Eintritt 4,-/2,50 (erm.), 2,– (Schüler), Kinder unter 6 Jahren frei

( kil )