ExtraHAT

Anlaufstelle bei der Handelskammer

Hamburger Mediationsstelle Gemeinsam mit der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Hamburg und dem

Hamburger Institut für Mediation e. V. hat die Handelskammer Hamburg im Februar 2000 eine Mediationsstelle für Wirtschaftskonflikte eingerichtet.

Für die Wirtschaft bietet das Verfahren eine willkommene Alternative zum Schiedsgericht oder zur ordentlichen Gerichtsbarkeit.

Zahlreiche Vorteile sprechen für die außergerichtliche Streitbeilegung:

So können die Konfliktparteien bei einer Mediation schnell und kostengünstig Lösungen finden, bei denen beide Seiten gewinnen – die Geschäftsbeziehungen werden weniger belastet.

Anders als bei Gerichtsverfahren ist Mediation nicht öffentlich. Ein

Höchstmaß an Vertraulichkeit wird gewährleistet, beide Parteien wahren ihr Gesicht.

Wirtschaftsmediation kommt dabei bei den unterschiedlichsten Konflikten zum Einsatz: zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, Vorgesetzten und Kollegen oder der Geschäftsführung, bei Mobbing am Arbeitsplatz oder Betriebsübergaben. Die Hamburger Mediationsstelle vermittelt geeignete Kandidaten.

Die Medianden behalten volle Kostenkontrolle: So kann das Verfahren von beiden Seiten jederzeit beendet werden – der Mediator rechnet auf Zeitbasis gemäß der Honorarordnung der Mediationsstelle ab. Ist nichts anderes vereinbart, tragen die Parteien die Kosten zu gleichen Teilen. Die Mediationsstelle erhebt je nach Streitwert eine einmalige Kostenpauschale in Höhe von 100 bis 500 Euro.

Kontakt
Telefon: 040/361 38-343 oder -344,
www.hamburger-mediationsstelle.de