Unglück

Junge steckt mit Kopf in Metallgitter fest

Reutlingen. Ein Junge hat rund eine Stunde lang mit seinem Kopf in einem Metallgitter auf einer Burgruine in Baden-Württemberg festgesteckt. Ohne professionelle Hilfe konnte sich der Fünfjährige nicht mehr befreien. Das Kind war mit seinen Eltern unterwegs. Um besser herunterschauen zu können, steckte es seinen Kopf durch die Gitterstäbe. Die Feuerwehr konnte das Kind befreien. Der Junge blieb unverletzt.