Astronomie

Nasa-Satellit späht in Gasstrahlen schwarzer Löcher

Pasadena. Röntgenuntersuchungen geben Einblicke in rätselhafte Materie-strahlen aus Schwarzen Löchern. In diesen sogenannten Jets schießt heißes Gas mit hoher Geschwindigkeit ins All. Untersuchungen mit dem Nasa-Röntgensatelliten „NuStar“ und erdgebundenen optischen Teleskopen haben nun die Größe des Beschleunigerbereichs am Beginn der Jets erkundet: 30.000 Kilometer. Die Wissenschaftler von der britischen Universität Southampton stellen ihre Analysen im Journal „Nature Astronomy“ vor.