New York

Schießerei nahe 9/11-Gedenkstätte

New York.  In New York hat es nach Polizeiangaben eine tödliche Schießerei gegeben. Der Vorfall habe sich im Südwesten Manhattans ereignet, teilte die New Yorker Polizei am Dienstag über die Plattform Twitter mit.

Nach Informationen von „Sky News“ kamen mindestens zwei Menschen ums Leben. Andere Medien berichten von bis zu sechs Toten und elf Verletzten. Nach zunächst unbestätigten Berichten habe sich die Schießerei ereignet, nachdem ein Lkw in mehrere Radfahrer und Fußgänger gefahren sei. Der Truck sei auf der falschen Fahrbahn gefahren und habe mehrere Menschen gerammt, hieß es.

Der Hintergrund des Geschehens war zunächst vollkommen unklar. Die Polizei machte keine Angaben zu einem möglichen Terrorakt. Ein Mensch sei in Gewahrsam genommen worden, es werde nach niemand anderem mehr gefahndet, teilte die Polizei mit. New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio sei informiert worden und auf dem Weg zum Ort des Vorfalls, teilte das New Yorker Rathaus mit. Die Polizei hat den Ort des Geschehens weiträumig abgesperrt. Bilder zeigten zahlreiche Polizei- und Notarztwagen wenige Blocks von der 9/11-Gedenkstätte entfernt.