Konzert-Tipp

Poetische Klänge mit Lola Marsh im Knust

Foto: Michael Topyol

Die israelische Band Lola Marsh produziert wunderbar verträumten Folkpop, zu dem sich federleicht tanzen lässt. Ihre Musik birgt eine große Wärme, die jedoch keineswegs einschläfert, sondern Körper und Seele nachhaltig durchfährt. Wohlig, vitalisierend, melancholisch, poetisch. Im Knust präsentiert die Gruppe, zu der insgesamt sechs Musiker gehören, ihr Debütalbum „Remember Roses“.

Lola Marsh, support Luisa Babarro Do 26.10., 21 Uhr, Knust, Neuer Kamp 30, Karten zu 22,70 Euro im Vorverkauf