Artenschutz

Wilderer töten weniger afrikanische Elefanten

Johannesburg. Wilderer haben 2016 in Afrika weniger Elefanten getötet als im Vorjahr. Dies gehe auf die bessere Bekämpfung der Wilderei und die größere politische Unterstützung zurück, erklärte das Sekretariat des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (Cites) am Dienstag. Dennoch würden weiterhin mehr Elefanten in Folge von Wilderei als an natürlichen Todesursachen sterben. Die Zahl der afrikanischen Elefanten sei in den vergangenen zehn Jahren um 111.000 Tiere geschrumpft.