Neuwiedenthal

Männer überfallen Mutter und Kleinkind in Hamburger S-Bahn

Zwei Räuber haben in der S 3 im Bahnhof Neuwiedenthal eine Mutter geschlagen und ihr Handy erbeutet. Polizei sucht nach Zeugen.

Neuwiedenthal. Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei bislang unbekannten Männern, die am Montagmittag einer 35-Jährigen das Handy geraubt und die junge Mutter dabei zu Boden gestoßen haben sollen. Das Raubdezernat der Kripo ermittelt. Die spätere Geschädigte war mit ihrem einjährigen Sohn gegen 13 Uhr im letzten Waggon der S 3 in Richtung Neugraben unterwegs. Die 35-Jährige hatte ihren Sohn auf dem Arm und hielt ihr Handy in der Hand. Ihr gegenüber saßen zwei Männer, die sich in arabischer Sprache unterhielten. Als die Bahn am S-Bahnhof Neuwiedenthal anhielt, riss einer der Männer der jungen Mutter das Handy aus der Hand und versuchte, den S-Bahn-Waggon zu verlassen. Die 35-Jährige versuchte noch, den Mann festzuhalten, wurde dann aber von dem zweiten Täter weggestoßen.

Die Mutter verletzte sich durch den Sturz

Bei einem weiteren Versuch, ihr Handy zu verteidigen, wurde die Frau nun von dem Angreifer zu Boden gestoßen. Das Baby hatte sie laut Polizei die ganze Zeit auf dem Arm. Als die 35-Jährige am Boden lag, versuchte der Angreifer, ihr auch noch die Handtasche zu entreißen. Erst, als die Geschädigte nach ihm trat, stoppte der Täter laut Polizei sein Unterfangen. Beide Männer flüchteten aus der Bahn. Das Raubopfer verletzte sich durch den Sturz leicht. Das Kind blieb unverletzt.

Die Geschädigte fuhr nach Hause und informierte die Polizei. Gegenüber den Beamten gab die Überfallene eine Täterbeschreibung ab. Demnach ist der erste Täter 20 bis 23 Jahre alt, etwa 1,75 Meter gr0ß und schlank. Er ist von südländischer Erscheinung, hat auffällig dicke Lippen und kurze Haare. Bekleidet war er mit hellgrauer Jeans, weißem Oberteil und schwarzer Lederjacke. Der etwa gleichalte zweite Täter ist etwa 1,80 Meter groß und ebenfalls schlank. Er trug eine schwarze Jeans und ein schwarzes Oberteil. Zeugen werden gebeten, sich unter 040/ 428 65 67 89 zu melden.