Horner Rennbahnstraße

Überfall auf Hotel in Hamburg – Polizei sucht Zeugen

Ein Mann zwang den Nachtportier zur Herausgabe von Geld, sein Komplize stand Schmiere. Sofortfahndung erfolglos.

Hamburg. Nach einem Überfall auf ein Hotel an der Horner Rennbahnstraße sucht die Hamburger Polizei nach zwei Tatverdächtigen. Einer der beiden Männer hatte in der Nacht zu Freitag gegen 2.45 Uhr den Nachtportier zur Herausgabe von Geld gezwungen, sein Komplize stand Schmiere.

Den Tätern gelang die Flucht, eine Sofortfahndung der Polizei mit fünf Streifenwagen blieb erfolglos. Daher bitten die Ermittler des Landeskriminalamtes nun um Zeugenhinweise unter Telefon 040/ 4286-56789.

Beide Männer hatten Kapuzen aufgesetzt

Der mutmaßliche Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Zwischen 20 und 22 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schlank und blonde, eventuell gelocktes Haar. Er trug hellblaue Jeans und einen dunkelblauen Anorak mit Kapuze, die er zum Tatzeitpunkt ebenso aufgesetzt hatte wie eine Maske.

Der zweite Verdächtige ist ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß bei normaler Figur. Bekleidet war er mit einem schwarzen Anorak mit Kapuze (ebenfalls aufgesetzt) und schwarzer Jogginghose.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.